Augmented Reality “PlayRoom” für die Playstation 4

In den USA sorgt die neue Play­sta­tion 4 (PS4) mit Augmented-Reality-Funktionen bereits für viel Aufmerk­sam­keit. Hier­zu­lande müssen Gamer noch bis zum 29. November warten, bevor sie die neuen AR-Features im “Play­Room” von Sony erleben können. Bis dahin gibt es ein faszi­nie­rendes Video aus der Jimmy-Fallon-Show und die wich­tigsten Fakten hier auf WE ARE AR.

Gaming bringt Augmented Reality die Bedienung bei

Augmented Reality nimmt nun auch den Gaming-Bereich ein und verwan­delt unsere Wohn­zimmer in inter­ak­tive Erleb­nis­welten. Für AR bedeutet dies, dass die Menschen auf spie­le­ri­sche Weise einen Eindruck von den Möglich­keiten mit Augmented Reality bekommen. Viel­leicht wird selbst der sper­rige Begriff damit ein Stück weit salon­fä­higer. Auf alle Fälle bekommt AR eine Menge Aufmerk­sam­keit durch die PS4.

In den nächsten Jahren werden einer­seits die Unter­nehmen profi­tieren, weil sie mehr Einsatz­felder für AR vorfinden werden. Auf der anderen Seite haben gerade die AR-Produzenten durch den Einsatz im Gaming neben der bereits erwähnten Aufmerk­sam­keit einen entschei­denden Beschleu­niger für die Entwick­lung: Die einfache und intui­tive Bedie­nung. Denn Usabi­lity ist ein Thema, das die Spie­le­ent­wickler wie kein anderer Bereich beherr­schen. Viele AR-Anwendungen lassen die spie­le­ri­sche Einfach­heit noch vermissen und sind eher an der Tech­no­logie ausgerichtet.

Die Besonderheiten von AR mit den Dual Shock Controller

Touch Pad

Einfache Bedie­nung der AR-Features durch natür­liche Finger­be­we­gungen. Im Video schleu­dert Jimmy Fallon damit die Robots aus dem Controller.

Motion Sensor

Der Sensor im Controller nimmt die Bewe­gungen auf und steuert so z.B. die Figuren im AR-PlayRoom. Der Sony Play­Room gibt mit AR Einblicke in das Innen­leben des Control­lers, wo sich die kleinen Robots versteckt haben. Durch die Bewe­gungen und Tasten­be­fehle löst der Dual Shock verschie­dene Inter­ak­tionen aus.

Light Bar

Neben der Farbe für den jewei­ligen Player dient die Light Bar auch der Playstation-Kamera zur Erken­nung der Posi­tion und der Bewe­gungen des Players. Damit gelingt eine inter­ak­tive Bedie­nung der hologramm-ähnlich ausse­henden Menüs.

Bleibt nur noch die Frage, ob Sony weiterhin plant Augmented-Reality-Glasses für die PS4 auf den Markt zu bringen?

Das WE ARE AR-Team freut sich auf viele Augmented-Reality-Entwicklungen für die PS4 – zum Spielen und für die Verbrei­tung von AR.

Macht’s gut bis zum nächsten Post,

Dirk Schart

Weiterführende Links

Videogameszone.de: Play­sta­tion 4 

Netzwelt.de: Augmented Reality-Spiel The Play­room im Liefer­um­fang enthalten

Joystick: New infor­ma­tion on augmented reality glasses the Play­Sta­tion 4

Sony: Play­sta­tion 4

Bild­quellen

EGM Now

One thought on “Augmented Reality “PlayRoom” für die Playstation 4”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *